Wie werden die Entscheidungen in dem Verbraucherrat getroffen?

< Alle Themen

Ziel ist es, die Selbstverwaltung zu maximieren, indem die Leute in dem Maße mitbestimmen können, wie sie von den Entscheidungen betroffen sind. Im Folgenden werden einige mögliche Ansätze und Techniken vorgestellt, um dieses Ziel zu erreichen und die Beteiligung zu erhöhen.

In Sitzungen könnten die Räte partizipatorische Verfahren zur Entscheidungsfindung anwenden. Diese könnten z. B. runde Tische, paarweises Zuhören, Arbeitsgruppen, Temperaturkontrollen und partizipatorische Handzeichen umfassen, z. B. für eine direkte Bemerkung, eine Klarstellung, einen technischen Punkt, Jazz-Hands für Zustimmung usw. Zu den Rollen könnten ein Moderator, ein Protokollant und ein Zeitwächter gehören, die alle rotierend eingesetzt werden können.

Die Mitglieder können Vorschläge für den kollektiven Konsum machen, die Ideen werden diskutiert, zu voll kalkulierten Projekten verfeinert, und dann treffen die Mitglieder eine endgültige Entscheidung durch Abstimmung. Dies kann im Konsens oder nach dem Mehrheitsprinzip geschehen, je nachdem, wie sie es handhaben wollen.

Die Organisation seeds for change verfügt über ausgezeichnete Ressourcen zu partizipatorischen Sitzungen. Hier ist eines ihrer Videos über die Entscheidungsfindung im Konsens.

Vorhergehend Warum brauchen wir überhaupt Organisationen für den Konsum?
Nächster Wird es nicht zu viele Treffen geben?