Werden die Arbeiter ihre Mühen nicht übertreiben?

< Alle Themen

Die selbstverwalteten Arbeiterräte können selbst entscheiden, wie sie ihr Einkommen unter sich verteilen wollen. Die einzige Einschränkung, die ihnen auferlegt wird, besteht darin, dass das Einkommen, das jeder Arbeiterrat erhält, gedeckelt wird. Dies könnte entweder dadurch geschehen, dass für alle Betriebe dieselbe Obergrenze gilt oder dass sie auf dem Verhältnis zwischen sozialem Nutzen und sozialen Kosten des Betriebs gründet.

Man könnte es auch so sehen, dass die Betriebe einen Kuchen erhalten und selbst entscheiden, wie sie diesen Kuchen unter sich aufteilen wollen. Damit wird die Möglichkeit vermieden, dass die Arbeiter im Gegenzug für denselben Gefallen die Mühen der anderen überbewerten, was zu einer „Inflation der Bewertungen der Mühen“ führen könnte. Denken Sie auch daran, dass ein wesentlicher Unterschied in einer partizipatorischen Wirtschaft darin besteht, dass das Einkommen nicht wie in einer Marktwirtschaft aus den Verkaufserlösen eines Unternehmens stammt. Das Einkommen wird allen Betrieben aus einem anderen Konto, dem Gesellschaftskonto, zugewiesen. Siehe anarchistische Buchhaltung für weitere Informationen.

Vorhergehend Welche Anreize gibt es, zu arbeiten?